KfW-Förderung: Finanzielle Unterstützung für Ihre Sanierung in Siegen & Gummersbach

Baukosten jetzt durch Fördermittel senken

Dank der günstigen Zinsen durch ein staatlich gefördertes KfW-Darlehen sinkt die finanzielle Belastung für Bauherren und Hausbesitzer. Die Staatsbank fördert schließlich einen Bau, Kauf oder eine Sanierung. Aber nur unter bestimmten Voraussetzungen kann man von den günstigen Darlehen oder Zuschüssen profitieren.

Wer ein Eigenheim bauen möchte, beziehungsweise wer plant, eine bestehende Immobilie zu kaufen oder bereits ein Haus besitzt und dieses sanieren möchte, der sollte vorab Informationen darüber einholen, ob sein Bauprojekt auch förderungswürdig ist. Denn vor allem wer nachhaltig baut, der soll belohnt werden.

Fördergelder für energetische Sanierung

So stellt der Staat zahlreiche Fördergelder für eine energetische Sanierung bereit. Die KfW-Bank vergibt darüber hinaus nur an private Bauherren zinsgünstige Kredite und Zuschüsse für den Kauf oder Bau einer selbst genutzten Immobilie. Dasselbe gilt für energetische Sanierungen, einen altersgerechten barrierefreien Umbau oder für die Nutzung von erneuerbaren Energien. Wer diese wichtigen Punkte beachtet, kann von den staatlichen Zuschüssen profitieren. Sprechen Sie uns bei Fragen zu Ihren individuellen Förderungsmöglichkeiten an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit unseren Experten.

Darum sollten Sie einen Energieberater (Sachverständiger) mit ins Boot holen, wenn Sie ihr Haus sanieren wollen

Hauseigentümer, die Ihre Immobilie sanieren möchten, sollten bei der Planung auf alle Fälle einen Energieberater als Sachverständigen hinzuziehen. Denn nur die regionalen Energieberater vor Ort hier in Siegen & Gummersbach kennen für jede zu planende Maßnahme auch eine optimale Förderungsmöglichkeit. Halten Sie sich dabei unbedingt an die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes, um eine qualifizierte Beratung zu erhalten.

Wir von der Bossmann in Siegen & Gummersbach empfehlen Ihnen, den direkten Kontakt mit der KfW-Bank aufzunehmen oder die Verbraucherzentralen (Stichwort „Baufinanzierungsberatung“) vor Ort anzusprechen, um einen qualifizierten Energieberater ausfindig zu machen – ganz gleich, ob Sie eine Heizungserneuerung, eine umfangreiche Sanierung oder den Einsatz von erneuerbarer Energie realisieren möchten.

Was sind die Aufgaben eines Energieberaters?

Energieberater sind Experten für Bauphysik sowie für die Anlagentechnik eines Gebäudes. Einfach gesprochen holt ein Energieberater das Beste aus Ihrem Gebäude. Dies bedeutet, dass dieses Haus nach der Umsetzung aller Maßnahmen möglichst wenig Energie verbraucht und diese zudem effizient bezieht. Es gehört auch zu seinen Aufgaben, Sie dahingehend mit konkreten Vorschlägen zu beraten, wie entsprechende Energie- und Heizkostenersparnisse am kostengünstigsten umgesetzt werden können.

Ferner kontrolliert er dafür erforderliche Baumaßnahmen. Beachten Sie, dass der Begriff des Energieberaters rechtlich nicht geschützt ist. Es gibt aber zertifizierte Energieberater, die ganz offiziell berechtigt sind, KfW-Fördermittel zu beantragen oder beispielweise einen Energiepass auszustellen. Da für ein solches Zertifikat der Nachweis bestimmter Lehrgänge und Prüfungen notwendig ist, kann man damit auf der sicheren Seite sein, im Fall einer nachgewiesenen Zertifizierung auch eine gute Beratungsqualität von seinem Energieberater zu erhalten.

Wann werden energetische Sanierungsmaßnahmen eines Altbaus gefördert?

Energetische Sanierungsmaßnahmen werden dann gefördert, wenn Sie zu dem Status „KfW-Effizienzhaus“ führen. Des Weiteren sind Einzelmaßnahmen notwendig, die den Bedarf an Energie signifikant reduzieren und Anforderungen bezüglich der eingesetzten Technik erfüllen. Gemeint ist damit beispielsweise:

  • der Austausch von (veralteten) Türen und Fenster gegen neue Außentüren und Isolierglas-Fenster;
  • die Wärmedämmung der Keller- und Geschossdecken sowie wärmegedämmte Wände und Dachflächen oder
  • das Ersetzen alter Heizungsanlage durch Heizungsanlagen auf neuestem technischem Stand.

Die Bossmann GmbH ist Ihr kompetenter Ansprechpartner bei Fragen zu Fördermitteln!

Sie wollen Energie sparen, Ihre Heizkosten senken und gleichzeitig den Wert Ihrer Immobilie steigern? Dann empfehlen wir Ihnen, bei Heizungserneuerungen, einer umfangreiche Sanierung (Stichwort „Barrierefreiheit“) oder dem Einsatz von erneuerbarer Energien immer eine kompetente Firma zu beauftragen, welche die Auflagen der KfW-Bank genau umsetzt.

So profitieren Sie zusätzlich von staatlichen Fördermitteln, die für weitere Kosteneinsparungen sorgen. Nutzen Sie jetzt unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0800 72 44 73 79 an, um sich von unseren Experten beraten zu lassen. Wir helfen Ihnen gerne weiter und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot für Ihr persönliches Bau- oder Sanierungsprojekt, sodass Sie Fördermittel in Siegen & Gummersbach beantragen können.